Base lutea auf dem deutschen Markt erhältlich

30. November 2010

Das günstige Android Handy wird seit heute exklusiv von Base in Deutschland vermarktet. Der von ZTE gefertigte Androide ist für Base-Neukunden zu einem günstigen monatlichen Preis von 96€ (24 Monate zu je 4€) erhältlich, vorausgesetzt der zusätzlichen Buchung einer Internet-Flat von 10€ monatlich.

Für Android-Einsteiger, die nicht zu viel für ein Handy ausgeben möchten, gibt es seit heute eine sehr gute Möglichkeit auf einen Androiden umzusteigen. Um in den Genuss dieses Handys zu kommen muss ein 24-Monats-Vertrag zu 14€ im Monat abgeschlossen werden. 10€ monatlich entfallen auf die Internet-Flatrate und 4€ monatlich entfallen auf das Base lutea. Für das Handy zahlt man also effektiv nur 96€ (24 Monate x 4€). Die Internet Flatrate beinhaltet ein unbegrenztes Datenvolumen, allerdings wird ab einem Downloadvolumen von 200 MB im Monat die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau (56 kbit/s) gedrosselt. Die Möglichkeit des Datenempfangs per WLAN ist gegeben.

Im Vergleich zu anderen günstigen Androiden, wie zum Beispiel dem HTC Wildfire, besticht das Base lutea vor allem durch das große Display. Eine Auflösung von 480×800 Pixel ist bei vergleichbaren Handys in dieser Preisklasse nicht zu finden. Ersten Berichten zufolge soll das 3,5-Zoll Display qualitativ erstaunlich hochwertig sein. Der 600-MHz-Prozessor ist zwar nicht gerade State-of-the-Art, aber auch dies ist mit ähnlichen Modellen vergleichbar. Der integrierte Speicher von 300 MB ist zwar klein, kann aber per microSD auf bis zu 32 GB erweitert werden. Da auch eine 5-MP Kamera enthalten ist, ist die technische Ausstattung zu dem angebotenen Preis erstaunlich umfangreich.

Ein schwerwiegender Nachteil ist aus meiner Sicht die Auslieferung mit dem Betriebssystem Android 2.1. Dieses ist nicht mehr aktuell und es stellt sich die Frage, ob Base sich die Mühe macht, Updates auf neuere Android-Versionen anzubieten.

BASE lutea

BASE lutea

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: